M.A. Medien und Kommunikation

Allgemeine Informationen

Wie bereits der Bachelorstudiengang Medien und Kommunikation basiert auch der Master auf den drei Säulen Medienpädagogik/-didaktik, Politik- und Sozialwissenschaften (bzw. Kommunikationswissenschaft) und Medienphilologien (bzw. Medienwissenschaft) und bedient damit ein weites Berufsfeld in der Medienbranche.

Neben den drei Teilbereichen wurde mit „Medien und Informatik“ ein zusätzlicher vierter Zweig der Lehre geschaffen, der sich verstärkt im IT-Bereich orientiert. Insgesamt soll das Angebot des Studiengangs Medien und Kommunikation damit nicht nur Bachelor-Absolventen verschiedener Medienstudiengänge eine Möglichkeit zur Spezialisierung bieten, sondern auch Studenten mit anderer Vorbildung einen Weg in alle Richtungen der modernen und klassischen Medien, in Journalismus und Öffentlichkeitsarbeit und die Tätigkeit in medialen und wissenschaftlichen Einrichtungen ebnen.

Aufbau

1. Grundlagenmodule: 15
2. Kernmodule: 40
3. Erweiterungsmodule: 25
4. Praxismodule: 10
5. Masterarbeit: 30

Gesamt: 120

Ein Kern- und ein Erweiterungsbereich werden aus folgenden Bereichen gewählt:

  • Medienpädagogik
  • Kommunikationswissenschaft
  • Medienwissenschaft
  • Medien und Informatik/Wirtschaftsinformatik

Bewerbungsverfahren

Zulassungsvorsetzung ist ein Hochschulabschluss in einem kommunikations- und medienwissenschaftlichen Fach oder in einem der Fächer Medienpädagogik, Medieninformatik oder Informations- oder Nachrichtentechnik.

Aus den Studienbereichen Medienpädagogik/Mediendidaktik, Kommunikationswissenschaft, Medienwissenschaft und Medien und Informatik/Wirtschaftsinformatik müssen in zwei Bereichen jeweils 30 ECTS-Punkte nachgewiesen werden.

Bei ausländischen Interessentinnen und Interessenten ist auch der Nachweis der deutschen Sprache erforderlich (TDN 4×4 von TestDaF).

Mehr Infos hier.

Die Bewerbung zum Wintersemester ist bis zum 30.06., zum Sommersemester bis zum 15.01. möglich.

Aktuelle Studien- und Prüfungsordnung

Die aktuelle Studienprüfungordnung (Stand: Oktober 2013) könnt Ihr hier herunterladen.